BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 

Bootsausflüge zu den Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras

Entdecken Sie Fuerteventura bei einem Bootsausflug! Fuerteventura bietet Aktivitäten und Ausflüge vom Glasbodenboot bis zum Chillout-Bootsausflug mit Schnorchelstopp. Das milde Klima mit mehr als 300 Tagen Sonnenschein pro Jahr beschert Sonnenanbetern schönstes Sommerwetter, Wasserratten warme Wassertemperaturen und Segelfans tolle Windbedingungen. Bei vielen Bootsausflügen haben Sie die Chance eine der schönsten Sehenswüdigkeiten Fuerteventuras zu erleben: Fuerteventuras Wale, Schildkröten und Delfine.  Mehr erfahren   mehr erfahren »
Entdecken Sie Fuerteventura bei einem Bootsausflug! Fuerteventura bietet Aktivitäten und Ausflüge vom Glasbodenboot bis zum Chillout-Bootsausflug mit Schnorchelstopp. Das milde Klima... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bootsausflüge zu den Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras

Entdecken Sie Fuerteventura bei einem Bootsausflug! Fuerteventura bietet Aktivitäten und Ausflüge vom Glasbodenboot bis zum Chillout-Bootsausflug mit Schnorchelstopp. Das milde Klima mit mehr als 300 Tagen Sonnenschein pro Jahr beschert Sonnenanbetern schönstes Sommerwetter, Wasserratten warme Wassertemperaturen und Segelfans tolle Windbedingungen. Bei vielen Bootsausflügen haben Sie die Chance eine der schönsten Sehenswüdigkeiten Fuerteventuras zu erleben: Fuerteventuras Wale, Schildkröten und Delfine. Mehr erfahren

mehr erfahren »
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1
|
|
von 2

Bootsausflüge und Aktivitäten auf Fuerteventura

Die meisten unserer empfohlenen Bootsausflüge starten von der Halbinsel Jandia, im Süden Fuerteventuras. Segeln Sie entlang einsamer Küsten und springen Sie von der Reling in den glasklaren Atlantik. Sehen Sie Delfine und Schildkröten und genießen Sie die Freiheit und Weite Fuerteventuras. Selbstverständlich achten wir bei Cook's Cat darauf, dass alle Veranstalter bei Bootsausflügen die Sicherheit auf dem Schiff ernst nehmen. Sie stechen ausschliesslich mit ausgebildeten und erfahrenen Skippern in See. Wir haben die meisten Ausflüge selbst besucht, sind selbst mit Robert auf der Flounders gesegelt, haben in der Bucht von Morro Jable mit der Magic geankert. Apropos Sicherheit: Wir werden häufig gefragt, ob es Haie in den Gewässern rund um Fuerteventura gibt. Ja, gibt es. Allerdings ist in Jahrzehnten der Aufzeichnung keine einzige Hai-Attacke verzeichnet. Somit können wir beruhigt sagen, dass wir ausschliesslich Hai-Attacken-freie Bootsausflüge empfehlen.

Fuerteventura ist eine beliebte Urlaubsinsel. Allerdings verteilen sich die Toursiten gut über die über 100 Kilometer lange Insel auf der es mehr Sehenswürdigkeiten gibt, als man zunächst im Anflug vermutet. Einige Urlauber fahren ins Inland, andere bleiben im Hotel, die nächsten wollen Surfen, Kiten oder Klettern. Und viele wollen völlig zurecht einen Bootsausflug unternehmen. Fuerteventuras Bewohner haben glücklicherweise früh erkannt, dass es Sinn macht viele unterschiedliche Varianten von Bootsausflügen anzubieten.

Das ist aus zwei Gründen interessant: Erstens, da es tatsächlich vielerorts die Locals sind, die die Bootsausflüge anbieten und durchführen, und nicht irgendwelche internationale herzlose Großunternehmen. Zweitens verteilen sich die Touristen gut von Nord nach Süd, von weit draußen bis Küstennähe. Segel-Enthusiasten zwischen einem Bootsausflug mit einer französischen Liebhaberjacht und einem Katamaran-Chillout Bootsausflug mit der Magic wählen. Oder Sie können beim Bootsausflug zum Vogelparadies Lobos auf der Insel rumwandern oder mit dem Jetski die Südküste 'entlang fliegen'. Fuerteventura bietet tolle Aktivitäten auf dem Wasser.
 

Fuerteventura liegt mitten im Atlantik

Wir haben auf unseren Reisen bevor wir auf Fuerteventura seßhaft wurden Südafrikaner getroffen, die zwischen drei Meter Wellen und Tafelberg mit leuchtenden Augen vom Mittelmeer schwärmten. Wir trafen Israelis, die auf die dänische Nordsee schwören und es gibt eine beachtliche Community von Kopenhagener Surfern auf Bali. Alle vereint die Faszination für den Atlantik, dem Klima-Motor und Verursacher von der Passat-Winde. Wären die Kanaren im Pazifik, sie hießen Hawaii. Die Kanaren sind aber im Atlantik und das ist auch gut. Die Wassertemperaturen sind zwar nicht tropisch, aber ganzjährig badetauglich. Die Wellen sind groß, aber nur selten fallen Bootsausflüge ins Wasser. Die Sonne scheint ganzjährig, trotzdem ist dank der exponierten Lage im Atlantik selten schwül oder drückend. Und so ist auf jedem Bootsausflug der Atlantik rund um Fuerteventura ein Sehenswürdigkeiten für sich.

 

Fuerteventura vom Boot aus entdecken

Der schroffe Küstenstreifen im Süden, die Steilküste und Lagunen rund um El Cotillo, die Scherenküste bei Corralejo, die Insel-Riff-Welt von Lobos, die gefühlten 500 Kilometer Sandstrand von Cofete (inklusive Westerndorf und verwittertem Friedhof am Strand), und der irgendwie unberührte Teil zwischen La Pared und Playa de Garcey sind wild. Wir haben nur sehr wenige getroffen, die sich nicht von Fuerteventura in den Bann ziehen ließen. Die Lage im Atlantik hat aber auch noch einen weiteren Vorteil. Ganzjährige Wellen. Das ist nicht nur für Surfer interessant, sondern eine Ursache dafür, dass Fuerteventuras Küste überhaupt so aussieht, wie sie aussieht. Die Erosion, die sich insbesondere gut an den schwarzen Höhlen von Ajuy ablesen lässt, ist allgegenwärtig. Millionen Jahre lang hat sich hier der Ozean Stück für Stück in den Fels vorgearbeitet. Steter Tropfen höhlt den Stein. Irgendwann ist die Insel weg. Zugegeben, das wir noch paar Millionen Jahre dauern. Sie haben also noch ein wenig Zeit.

Zuletzt angesehen