BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 

Ausflüge zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras

Entdecken Sie die schönsten Ausflüge , Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras. Genießen Sie Ihren Urlaub zum Beispiel bei einem Bootsausflug, bei einer Inselrundfahrt oder unseren Sport- und Outdoor- Aktivitäten . Schauen Sie sich in aller Ruhe die Ausflüge und Aktivitäten auf unserer Website an und buchen Sie Ihren Lieblingsausflug auf Fuerteventura. So sichern Sie sich einen Platz und Ihren Wunschtermin. Und können bei vielen Ausflügen Ihren Aufenthaltsort angeben und sich kostenlos vom Hotel abholen lassen.  mehr lesen     mehr erfahren »
Entdecken Sie die schönsten Ausflüge , Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras. Genießen Sie Ihren Urlaub zum Beispiel bei einem Bootsausflug, bei einer Inselrundfahrt... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ausflüge zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras

Entdecken Sie die schönsten Ausflüge, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras. Genießen Sie Ihren Urlaub zum Beispiel bei einem Bootsausflug, bei einer Inselrundfahrt oder unseren Sport- und Outdoor-Aktivitäten. Schauen Sie sich in aller Ruhe die Ausflüge und Aktivitäten auf unserer Website an und buchen Sie Ihren Lieblingsausflug auf Fuerteventura. So sichern Sie sich einen Platz und Ihren Wunschtermin. Und können bei vielen Ausflügen Ihren Aufenthaltsort angeben und sich kostenlos vom Hotel abholen lassen. mehr lesen

 

mehr erfahren »

 

Bootsausflüge, Inselrundfahrten, Sport und Outdoor Aktivitäten 

Wir haben bei Cook's Cat den Anspruch, dass bei den Ausflügen und Aktivitäten auf Fuerteventura alles gut funktioniert. Sie sollen im Urlaub so wenig Aufwand mit der Freizeitorganisation wie möglich haben. Und Sie sollen keine Zeit mit Ausflügen verschwenden, die Ihr Geld nicht wert sind. Deshalb finden Sie in unseren Ausflugs-Kategorien vom Bootsausflug entlang der Südküste bis zum Familienausflug in den Oasis Park vorwiegend Ausflüge, die wir selbst getestet haben. Ob Sport- oder Outdoor-Aktivität, Tagesausflug, geführte Wandertour oder Surfkurs: Fuerteventura bietet alle Aktivitäen und Ausflüge, die Urlaubsherzen höher schlagen lassen. Im Urlaub haben Sie Zeit, kulturelle und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Fuerteventura bietet die schönsten Sandstrände der Kanarischen Inseln und von El Cotillo im Norden bis zum Punta de Jandía im Südosten der Insel viele interessante, abwechslungsreiche Ausflüge und Aktivitäten für Jung und Alt sowie perfekte Familienausflüge wie die Piratentour mit der Pedra Sartana.

Sie können bei den Inselrundfahrten, Bootsausflügen und Sport- und Outdoor-Aktivitäten Ihre Freizeit alleine, mit Freunden oder mit Ihrer Familie verbringen. Sie können an Land, in der Luft beim Parasailing, unter Wasser bei ausgedehnten Tauchgängen oder auf dem Wasser Fuerteventura kennen lernen. Sie können sich auf zwei Füssen beim Sightseeing, auf zwei Reifen mit der Enduro, dem Segway oder dem Mountain Bike oder mit vier Rädern bei den Inselrundfahrten auf Fuerteventura fortbewegen. Sie können bergauf und bergab Radeln, Rasen, Klettern, Wandern oder an einem Finger am Cliff hängen. Ganz wie Sie es sich im Fuerteventura Urlaub wünschen. Fuerteventura erfüllt Ihnen jeden Wunsch. Sportliche Aktivitäten finden Sie eher in der Nähe der Touristenzentren. Tauchen können Sie am besten im Südosten und entlang der Riffe rund um Lobos. Wellenreiten vor allem im Westen, Norden und Süden. Für das Kitesurfen und Windsurfen empfehlen wir die weltbekannte hüfttiefe Lagune von Sotavento in der Nähe von Costa Calma.

Die landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten

Fuerteventura bietet über die Sport- und Outdoor-Aktivitäten hinaus auch echte Sehenswürdigkeiten. Finden Sie bei uns im Magazin und im Fuerteventura Lexikon einen Überblick über Fuerteventuras Sehenswürdigkeiten und hilfreiche Reisetipps für Ihren Aufenthalt auf Fuerteventura. Grundsätzlich gilt: Kultur finden Sie eher in Fuerteventuras Hinterland, im Inselinneren. Herausragend ist sicherlich die Gegend rund um Betancuria. Hier hat die entführte Marienstatue und Schutzpatronin Fuetevenrturas (die Virgin de La Pena) endlich ein ruhiges und vor allem piratenfreies Zuhause gefunden. Die Kathedrale Santa Maria wurde in der Urform bereits 1410 errichtet. Sie wurde, wie es sich für einen wilden Ort gehört, nur knapp hundert Jahre später zerstört und glücklicherweise vor ca. 300 Jahren wieder zusammengesetzt. Die Zerstörung konnte nicht verhindert werden, obwohl sich die Bauherren damals extra einen entlegenen Ort fern der Küste aussuchten. Das schreckte Piraten und Plünderer offenbar nicht.

In der gesamten Region rund um Betancuria leben heute übrigens nur noch gut 800 Menschen auf über 100 Quadratkilometern. Das entspricht ungefähr einem Fussbalfeld Land pro Familie. Wer sich ein wenig nach Norden orientiert, kommt am Heiligen Berg vorbei, und kann über die Hippie- (oder doch schon eher Hippster-?) Stadt Lajares in Richtung Nordosten zur Steilküste und zum Naturhafen von El Cotillo fahren. Wenn Sie hier im richtigen Moment nach Osten abbiegen, landen Sie in Corallejo. Corallejo bietet seinen Besuchern und Besucherinnen neben Geschäften, Bars und immer zum Glück auch Veggie-Küche (vorbei sind die Zeiten seelenloser Betonbauten!) einem sagenhaften Blick auf Lobos und Lanzarote. Sowohl das Vogelschutzgebiet Lobos als auch die nur 12 Kilometer entfernte Nachbarinsel Lanzarote sind auf Fuerteventura absolute Sehenswürdigkeiten und einen Ausflug wert! Von hier aus geht es in den Süden, parallel zur Marokkanischen Küste zur Hauptstadt Puerto del Rosario zu. Dazwischen liegen die endlosen Sanddünen von Corralejo und unzählige unentdeckte Riffe. Die Straße ist oft von dem Dünensand überweht, aber stets passierbar!

Nach dem Abstecher in die Hauptstadt Puerto del Rosario geht es weiter nach Süden. Die Landschaft verändert sich. Das liegt daran, dass Fuerteventura geologisch betrachtet aus einem jüngeren und einen alten Teil besteht. Im Süden Fuerteventuras liegt die Halbinsel Jandia, die sich durch wilde hügelige Dünenlandschaften und das Bergmassiv von Jandia vom Norden abhebt. Der wildeste Teil Fuerteventuras beginnt jenseits der kleinen Stadt Morro Jable. Das gesamte Gebiet bis zum Punta de Jandia gehört zum Parque Natural de Jandia. Darin liegen unter anderem die Sehenswürdigkeit des Südens: Die Villa Winter, das Dorf Cofete und die Passstraße über das Bergmassiv von Jandia mit dem herrlichen Aussichtspunkt hoch oben über dem Atlantik. Hervorzuheben ist hier der Ausblick aus 300 Meter Höhe auf 20 Kilometer Sandstrand, die Bergekette und die Insel El Islote. Weiter im Norden auf der Westseite schliesst sich La Pared an den Nationalpark an und von dort ist es nicht mehr weit bis zum Tal der schlafenden Elefanten und zur Palmenschlucht.

Bestes Wetter und individueller Tourismus

Sie haben vermutlich bemerkt, dass wir Fuerteventura lieben. Damit stehen wir nicht alleine da. Die Deutschen fahren am liebsten nach Spanien. Denn Spanien hat Strände, Berge, gutes Wetter und warme Winter. Und wer Spanien mag, der wird sich mit Fuerteventura schnell anfreunden. Die Kanarischen Inseln liegt vor der Westküste Afrikas. Das beschert ihnen einerseits einen exotischen Charakter. Andererseits können Sie sich gerade auf Fuerteventura auf ganzjährig angenehme Wassertemperaturen, endlose Sommer und gerine Niederschläge. Aber Fuerteventura hat auch Jahreszeiten.

Im Winter ist es mit Temperaturen zwischen 18 und 24 Grad kühl, im Frühjahr und Herbst sommerlich und im Sommer heiß. Der Wind im Sommer ist manchmal zu stark, um am Playa Matoral zu sitzen. Das stimmt. Es stimmt auch, dass es manchmal 35 Grad heiß ist, und einige Tage im Jahr gibt es den heißen Wüstenwind, der von der Sahara Sand über die etwa 120 Kilometer breite Meerenge transportiert. Aber all das ist nur eine Frage der Planung! Suchen Sie einfach bei starken Wind eine der leeren Sandbuchten im Westen, Osten, Norden oder Süden, irgenwo muss es windgeschützt sein. Besuchen Sie das kulturelle Hinterland an Calima Tagen, springen Sie einfach in den Pool, die Lagune oder ins Meer, wenn die Temperatur über 30 Grad klettert und der Wind ausbleibt.

Zuletzt angesehen