A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wind- Wellen- und SUP Surfcamps auf Fuerteventura

Offen nach vier Seiten und mitten im Atlantik

Als Surfcamp bezeichnet man einen Ort an dem sich Surfer treffen, gemeinsam surfen gehen und unter professioneller Anleitung das Surfen lernen. Es gibt Surfcamps für Wellenreiter, Wind- und Kitesurfer. Die Grundidee ist immer die gleiche: Die Leidenschaft für einen Wassersport und Lifestyle mit Gleichgesinnten teilen.

Wellenreiten Wegen der ausgezeichneten Bedingungen zum Wellenreiten haben sich auf Fuerteventura mehrere Surfcamps zum Wellenreiten lernen niedergelassen. Populärer ist der Norden der Insel, hier tummeln sich dutzende Surfschulen. Ein wenig unentdeckter, aber mindestens genauso gut, ist der Süden. Bitte nicht weitersagen! In den Camps finden auch erfahrene Wellenreiter Surfcoaches, die ihnen wertvolle Tipps zur Verbesserung ihrer Surftechnik liefern können. Nichts ist schlimmer als Stagnieren.

KitesurfenSurfcamps zum Kitesurfen existieren noch nicht so lang auf Fuerteventura, doch auch hier gibt es professionelle Anbieter, bei denen man mit echten Kitesurfenthusiasten in Kontakt kommt.

Windsurfen – Surfbrett plus Segel gleich Windsurfen. Windsurfen nimmt nochmals eine Sonderstellung auf Fuerteventura ein. Fuerteventura gilt als eines der besten Reviere der Welt. Der starke Passatwind trifft auf die Lagune von Sotavento, zusammen eine knietiefe, über das gesamte Jahr extrem verlässliche, knapp vier Kilometer lange Traumkombination für Windsurfer. Nicht umsonst findet hier der Worldcup statt.

Stand Up Paddle Surf – Paddel plus Brett gleich Stand Up Paddle'n. Es gibt im Norden und Osten Fuerteventuras Surfcamps speziell für Stand Up Paddler. Wir können ihnen bei Interesse gerne ein Camp empfehlen.  

Unsere Empfehlung…