Wir möchten darauf hinweisen, dass kurzfristige Stornierungen aufgrund der Pandemielage und den damit verbundenen Hygieneauflagen derzeit leider etwas häufiger vorkommen.
Wir bitten die Umstände zu entschuldigen. Auch für uns als Vermittler ist es sehr schwer Ihnen diese Absagen übermitteln zu müssen.
Wir alle hoffen sehr, dass sich die Lage bald wieder völlig entspannt und wir gemeinsam zur gewohnten Normalität zurückkehren können.
Wir freuen uns sehr, Sie dann wieder bei uns begrüßen zu dürfen.


 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Windsurfen auf Fuerteventura

Die Lagune von Sotavento auf Fuerteventura gehört dank des ganzjährig kräftigen Windes und dem stehtiefen Wasser zu den besten Spots der Welt, um Windsurfen zu lernen.

Fuerteventura wird zurecht als eines der besten Windsurf-Gebiete der Welt gehandelt. Relief und Lage bescheren unfassbar kosntante Bedingungen. Insbesondere im Frühjahr und Sommer. Dann beherbergt Fuerteventura den Worldcup Zirkus im Wind- und Kitesurfen. Aber auch im Rest des Jahres ist der Wind an Fuerteventuras Ostküste ausreichend stark und vor allem gleichmäßig genug zum Windsurfen.

Fuerteventura ist ein Eldorado Windsurfer

Das liegt vor allem daran, dass der berühmteste Windsurf-Spot, die Lagune von Sotavento, direkt in einer Schneise an der schmalsten Stelle der Insel liegt, das Istmo de La Pared. Die dahinter liegende knapp vier Kilometer lange stehtiefe Gezeitenlagune ist dabei nicht nur einer der besten, sondern auch einer der schönsten Plätze zum Windsurfen lernen. Meterhohe Sanddünen, azurblaues Wasser, keine Menschenseele ohne Brett oder Mastbaum. Viele Fortgeschrittene lieben ebenfalls die starke Brandung der West- und Nordküste. Wenn der Wind stark und die Wellen groß genug sind, kann man nicht selten Windsurfprofis wie Björn Dunkerbeck oder Philip Köster neben einheimischen Cracks beim Spiel mit den Extremen zu schauen.