BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 

Update: Fahrrad-Verleihe auf Fuerteventura und geführte Radtouren

Ob rasant mit dem Rennrad vom Fahrradverleiher auf den gut ausgebauten Nebenstrecken, sportlich mit dem Moutainbike auf einer organisierten Tour durch die Lavafelder oder doch eher gemütlich mit dem E-Bike rund um Corralejo - auf Fuerteventura findet sich für jeden etwas. Wir haben uns drei neue Touren vorgeknöpft, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten! Erstens mit dem Mountainbike durch die Lava-Felder, zweitens die schier endlos lange 22 km Bergab-Tour und brand neu: die Fat Tires Tour am Strand. Los geht's!

 

Es gibt gute Gründe für eine Fahrradtour auf Fuerteventura

Fahrradfahren ist gesund, schont die Umwelt und ist eigentlich die beste Möglichkeit, die unglaubliche Weite Fuerteventuras zu erleben. Es macht einfach Spaß mit dem Rennrad über ruhige Passstraßen zu fahren und nebenbei mit einem herrlichen Panoramablick über die ganze Insel belohnt zu werden. Das ganzjährig milde Klima trägt natürlich auch seinen Teil dazu bei und Sie müssen auf der Tour keine Angst vor plötzlichen Wetterumschwüngen haben. Mit dem Mountainbike erreicht man Ort in der kargen Lavalandschaft, die kaum besucht werden und nicht unbedingt in jedem Reiseführer auftauchen. Hier liegt auch der eindeutige Vorteil gegenüber dem Mietwagen auf der Hand: Einige der Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras sind gut versteckt - und teilweise schlecht mit dem Auto zu erreichen. Außerdem bekommen Sie auf dem Fahrrad ein ganz anderes Gefühl für Land und Leute, wenn Sie nicht in einer kleinen Blechbüchse eingesperrt sind. Auch freuen sich die Einwohner der kleinen Dörfer, wenn Sie statt mit dem Mietwagen mit einem Fahrrad durch die verwinkelten Gassen rollen. Entspannt zum Dorfplatz radeln und einen leckeren Cortado trinken, während die Mietwagenfahrer noch entnervt einen Parkplatz für ihr Gefährt suchen. Fahrradverleiher mit einem breiten Angebot an Fahrräder gibt es in den großen Urlaubsort z.B. in Corralejo im Norden oder Costa Calma im Süden der Insel. Die Orte sind außerdem perfekte Startpunkte für Ihre Fahrradtour. Alternativ können Sie sich auch einer organisierten Tour anschließen. Der Vorteil: Kein nerviges Kartenlesen, das richtige Gefährt ist inklusive und die Tourguides kennen Fuerteventura wie ihre Westentasche.

Drei organisierte Fahrradtouren für Anfänger bis zu Radprofis

Die besten Wetterbedingungen für Fahrrad Enthusiasten herrschen auf Fuerteventura von Februar bis Mai sowie Oktober und November. Dann ist es nicht zu warm oder kalt, es fallen wirklich keine Niederschläge, der ewige Passatwind weht weniger stark und nur wenig Mietwagen befahren die landschaftlich reizvollen Nebenstrecken. Landschaftlich reizvolle Radtouren findet man auf der ganzen Insel - je nach Fitness und Kondition können Sie auf Fuerteventura von sportlichen Langstreckentouren bis zu gemütlichen Bergabfahren so ziemlich alles unternehmen. Hier stellen wir Ihnen drei organisierte Fahradtouren genauer vor:

Tour 1 - Mit dem Mountainbike durch die Lavafelder

Das Inland von Fuerteventura zeigt eindrucksvoll die vulkanische Vergangenheit der Insel. Mit dem Mountainbike geht es durch die uralten Lavafelder an die Ostküste bis zum Kiesstrand von Pozo Negro. Nach einem Strandpicknick führt die Tour zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten der Ostküste: dem Punta de la Entallada an der Südostspitze Fuerteventuras mit den beeindruckenden Felsklippen und dem malerischen Leuchtturm. Die 36 Kilometer lange Tour hat einen hohen Anteil an Offroadstrecken und richtet sich sowohl an Einsteiger wie auch erfahrene Mountainbiker.

Tour 2 - Bergabfahrradtour zu den Höhlen von Ajuy

Diese Tour startet in der alten Inselhauptstadt Betancuria. Ziel sind die berühmt-berüchtigten schwarzen Höhlen von Ajuy, um die so einiges an Seemannsgarn spinnt. So sollen hier die Piraten, die die Kanarischen Inseln unsicher gemacht haben, Unterschlupf gefunden haben. Aber zurück zur Tour: Insgesamt 20 Kilometer fahren Sie durch die wilden, einsamen Landschaften hinab zur Westküste. Auf der ganzen Strecke steht ein Begleitfahrzeug zur Verfügung und die Tourguides haben spannende Geschichten zu Betancuria, den Ureinwohnern und natürlich zu den Piraten parat. Ein Erlebnis für die ganze Familie und Anfänger, die sich an das Mountainbike-Fahren herantasten wollen.

Tour 3 - Auf Fatbikes durch die Dünen von Costa Calma und nach La Pared

Auf einer Tour durch die Dünen von Costa Calma benötigen Sie das richtige Bike. Denn die sandigen Pisten kann man eigentlich nur mit einem Fatbike meistern. Das Geheimnis sind die 10 cm breiten Reifen. Die Fatbike Tour beginnt in Costa Calma auf der Halbinsel Jandia. Von hier stürzen Sie sich mit erfahrenen Tourguides in das Dünenabenteuer. Schnell werden Sie feststellen: Diese Reifen können nichts und niemand aufhalten. Danach zeigen die Fatbikes, dass sie auch Straße können. Die 33 Kilometer lange Rundtour führt Sie dann nach La Pared auf die wilde Westküste der Halbinsel. Fazit: Für eine Fahrradtour auf Fuerteventura spricht so einiges: Klima, Landschaft, Tourenmöglichkeiten, Abwechslung und einiges mehr. Egal ob auf eigene Faust oder doch als organisierte Tour. Kleiner Vorteil, wenn man eine der drei Touren mitmacht: Sie müssen sich um nichts kümmern!