BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 
Jeep Safari zur Villa Winter und zum Punta de Jandia
6-stündiger Ausflug ab 4 Jahren, mit deutschsprachigem Guide
Highlights: Schildkröten-Aufzuchtstation, Punta de Jandia, Villa Winter, Cofete
einsame Strände, verschlungene Passstraßen und traumhafte Panoramen
gratis Pickup Service, Tapas & Paella, Kinder unter 12 ermäßigt
Action & Sport
Entspannung
Familie & Kinder
Kultur & Historie
59,00 € *

* Alle Preise inkl. 6,5% MwSt

Personenauswahl:

Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy ein.
Entdecken Sie bei diesem Ausflug die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Halbinsel Jandia...mehr

"Jeep Safari zur Villa Winter und zum Punta de Jandia"

Entdecken Sie bei diesem Ausflug die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Halbinsel Jandia auf einen Streich. Die Jeep Safari führt durch den riesigen Nationalpark im Südosten Fuerteventuras, der sich von Costa Calma bis zum Punta de Jandia zieht. Insbesondere die Landschaft der exponierten Westseite kann man heute noch getrost als unerschlossenen bezeichnen. Wer von Süden kommend das bis zu 800 Meter hohe Jandía Massiv überwindet, blickt aus imposanter Höhe auf den kilometerlangen sichelförmigen Sandstrand von Cofete. Die Sehenswürdigkeit Nummer 1 auf dieser besonderen Tour ist eben diese enge Passstraße mit ihren wunderschönen Aussichtspunkten, die bis zur Villa Winter führt. Dabei ist die Natur im Parque Natural de Jandia weit weniger karg als es der erste Eindruck vermuten lässt. Lernen Sie abseits der Tourismuszentren auf dieser wunderschönen Jeep Safari die zum großen Teil endemischen Tiere und Pflanzen im Schatten des Pico del Zarza kennen.

Der Pico del Zarza und die Villa Winter

Der Pico del Zarza und die umliegenden Berge markieren den südöstlichen Kraterrand, eines gigantischen Vulkans, der sich vor gut 20 Millionen Jahren aus dem Meer erhob. Das erklärt auch die Sichelform des Bergmassivs und der darunter liegenden Bucht von Cofete. Der Südwestliche Teil des Kraters in etwa 10 Millionen Jahre später komplett abgerutscht und im Meer verschwunden. Die Passstraße führt somit buchstäblich am Kraterhang entlang und gibt den Blick frei auf die Insel El Islote. Auch wenn Teneriffas Teide und Gran Canarias Roque Nublo höher sind: Die Passstraße auf Fuerteventura ist einfach beeindruckend. Aus diesem Grund drehte hier Ridley Scott seinen Hollywood Blockbuster Exodus. Die unheimlichste oder geheimnisvollste Sehenswürdigkeit bei diesem Ausflug auf Fuerteventura ist allerdings der Abstecher zur Villa Winter. Um das alte Herrenhaus ranken sich unzählige Geschichten. Einige dieser Geschichten sind durchaus absurd. Einige Forscher spekulieren, dass die Villa Winter einst der Zugang zu einem unterirdischen U-Boot-Hafen war. Das korrespondiert mit der Theorie, dass die arme Villa Winter einmal das Versteck für Nazi-Gold werden sollte oder war. Oder zumindest der Verwahrungsort eines ungehobenen Kunstschatzes aus dem Zweiten Weltkrieg. Finden Sie am besten selbst vor Ort heraus, warum in diesem verlassenen Landstrich auf Fuerteventuras diese merkwürdige Villa thront.

 

Der Ablauf von den Schildkröten bis nach Cofete

Der etwa 6-stündige Ausflug in den wilden Südwesten Fuerteventuras beginnt in Morro Jable. Bevor es auf die Schotterpiste geht, führt Sie der erste Stopp dieser Jeep Safari noch im Hafen von Morro Jable zur Schildkröten-Aufzuchtstation. Die kleine unscheinbare Hütte, die kann man leicht übersehen kann, ist eine echte Sehenswürdigkeit. Sie ist maßgeblich für den Fortbestand der eierlegenden gepanzerten Schildkröten mit der leicht merkwürdigen Bezeichnung Karetta Karetta verantwortlich. Die in der Aufzuchtstation heimischen Schildkröten legen die Eier, die einmal im Jahr am Sandstrand von Cofete ausgesetzt werden, um eine stabile Population an der Westküste zu etablieren. Der lange menschenleere Sandstrand bietet die allerbesten Startbedingungen für Schildkröten. Hier schlüpfen jährlich hunderte Schildkrötenjunge, die sich schnurstracks ins Wasser flüchten, um den Schnäbeln lauernder Vögel zu entkommen. Fuerteventura verdankt dieser Aufzuchtstation, dass es wieder die gefährdete Schildkröte auf Fuerteventura gibt. Nach diesem kurzen Stopp führt Sie der Weg gen Südwesten zum zweiten Ziel der Safari: Zum äußersten Südwestzipfel Fuerteventuras. Der Punta de Jandia ist das, was man wahrscheinlich das Ende der Welt nennt. Am Wegesrand stehen verrostete Windmühlen; das kleine Dorf Puerto de la Cruz umfasst nur wenige Häuser und verrammelte Wohnwägen, die nicht immer bewohnt sind. Eines der Häuser birgt ein tolles Restaurant in dem Sie sich stärken! Ganz an der Spitze liegt hoch über den Wellen der Leuchtturm. Auch wenn man diesen nicht erklimmen kann, so ist der Rund-um-Blick vom Fusse des Leuchtturms beeindruckend. Bei guter Sicht zeichnet sich in der Ferne Gran Canaria ab. Nach diesem Stopp lassen Sie Turm und Dorf hinter sich und schicken sich an, den Bergrücken zu überqueren, um auf die andere Seite Fuerteventuras zu gelangen. Nach einer kurzen Serpentinenfahrt erreichen Sie den magischen Ausblick, und die Berge geben den Blick auf die Bucht von Cofete frei. Die Passstraße führt mehr oder minder direkt zum Dorf Cofete, wo sich auch die Villa Winter befindet. Das gute ist: Vom Aussichtspunkt auf dem schmalen Grat, der die Ost- von der Westseite der Insel trennt, über die Villa Winter, das Essen am Punta de Jandia bis hin zum wunderschönen Strandstopp sorgen die kurzen Halte dieser Halbinselrundfahrt dafür, dass ein ausgewogenes Verhältnis zwischen "im Auto sitzen" und "Füße vertreten" gewahr wird.

Philips Fazit

Diese abwechslungsreiche Jeep Safari hat gegenüber einigen anderen Ausflügen einen unschlagbaren Vorteil: Sie bietet alle Sehenswürdigkeiten im Süden Fuertventuras auf einen Streich. Und für frische Luft ist dabei auch immer gesorgt, denn kein Dach trennt Abenteuerer vom Abenteuer. Statt dessen sind ein angenehmer Fahrtwind und der strahlend blaue Himmel Ihr ständiger Begleiter. Und ehrlich gesagt ist auch nach vielen Trips nach Cofete die Villa Winter immer noch ein absolutes Faszinosum! Auch wenn Sie in den letzten Jahren renoviert wurde, hat sie nichts von Ihrem Charme verloren.


Weiterführende Links zu "Jeep Safari zur Villa Winter und zum Punta de Jandia"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren...mehr
Kundenbewertungen für "Jeep Safari zur Villa Winter und zum Punta de Jandia"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen