A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jetski Mieten auf Fuerteventura

Wer verantwortungsvoll mit dem Ding umgeht, hat einen super Nachmittag

Verantwortungsvoll, nicht weil es gefährlich ist, mit 50 km/h über das Wasser zu donnern. Verwantwortungsvoll, weil man Rücksicht auf Fisch und Riff nehmen sollte. Denn die Dinger wirbeln mit Ihrem Wasserstrahltriebwerk schon allerhand Wasser auf. Doch zunächst: Was ist ein Jetski. Laut Duden ein "Sitzend oder stehend zu fahrendes, mit einer Lenkstange versehenes motorisiertes Einmannwasserfahrzeug." Alles klar?

Die Definition ist vielleicht ein wenig irreführend. Denn einerseits können Sie zu zweit auf einem Jetski fahren. Andererseits hilft es zu wissen, dass der Duden mit Lenkstange einen ziemlich herkömmlichen Motorrad Lenker meint. Einfacher vielleicht sich einfach mal einen anzuschauen: Auf unserer Startseite finden Sie zum Beispiel ein schönes Bild von einem Jetski. Das ist aber alles gar nicht so wichtig.

Viel wichtiger ist: Es macht riesen Spaß mit so einem Jetski die Gegend zu erkunden. Das liegt nicht nur an der Geschwindkeit und Wendigkeit von dem Gefährt, sondern vor allem an der absoluten Nähe zum Element Wasser. Man fühlt sich als Fahrer und Beifahrer sehr frei zwischen Himmel und Nass - und kann hervorragend den Ozean mitsamt Tierwelt von Delphin bis Wasserschildkröte erkunden. Wer also mit dem Gedanken spielt sich so ein Ding zu Kaufen oder zu mieten: Nur Mut, sie brauchen keinen extra Führerschein, nur ein bißchen Bewusstsein, dass man sich Tieren, Riffen und Stränden am besten leise und langsam nähert. Der Ozean ist ja zum Glück groß genug.