Yoga auf Fuerteventura

Viele Argumente sprechen für Fuerteventura: Es gibt ausreichend Platz. Es gibt viel Natur. Es ist warm. Es ist günstig!

Stichwort Platz: Fuerteventura ist im Vergleich zu den anderen Inseln der Kanaren sehr dünn besiedelt. Es leben nur rund 100.000 Einwohner auf der zweitgrößten Insel des Archipels und außerhalb der Urlaubszentren ist die Insel oft menschenleer. Stichwort Natur: Ob morgens am endlosen Sandstrand oder die karge Vulkanlandschaft im Blick, Fuerteventura bietet tolle Landschaften, die einem zur Entspannung und Selbstbesinnung bieten. Hier findet man Ruhe, kommt zu sich selbst. So hat man im Urlaub dann auch die nötige Zeit für eine entspannende Yoga-Stunde oder auch um als Anfänger in die faszinierende Welt einzutauchen. Stichwort Wärme: Das ganzjährig milde Klima trägt natürlich auch seinen Teil dazu bei. Die vielen Sonnenstunden, das tolle Licht in den Morgen- und Abendstunden haben ihre ganz eigene Wirkung und helfen ungemein, dem “grauen” Alltag zu entkommen. Stichwort günstig: Ein weiterer Punkt, der Fuerteventura spricht: Im Vergleich zu anderen Urlaubsdestinationen sind die Preise auf Fuerteventura und für die Anreise eher moderat. Eigentlich stimmen die Rahmenbedingungen auf Fuerteventura also für Yoga, aber komischerweise haben viel Urlauber das gar nicht auf dem Schirm. Mittlerweile hat sich ein ansehnliches Angebot an Retreats und Studios auf der Insel angesiedelt.

Welche Yoga-Angebote bietet Fuerteventura?

Im Großen und Ganzen gibt es zwei Arten von Yoga, die sich im Urlaub anbieten - Retreats mit mehrtägigen Aufenthalten oder Studios mit Yoga-Klassen. Dabei kommt es natürlich auf den eigenen Anspruch an. Sind Sie eher Anfänger und wollen mal rausfinden, was es mit diesem Hype um Yoga auf sich hat? Oder praktizieren Sie es bereits seit Jahren und wollen Yoga zu einem Bestandteil ihres Urlaubs machen?  Für Anfänger bieten sich vielleicht erst einmal Yoga-Stunden in einem Studio zum Reinschnuppern an. Während sich für Fortgeschrittene eher ein längerer Aufenthalt im Retreat (auf Deutsch: Rückzugsorte) anbietet. Diese liegen zumeist in besonderen Landschaften mit herrlichen Aussichten und sind eher etwas abgelegen vom Urlaubstrubel. Wir stellen Ihnen zur Illustration zwei Angebote auf Fuerteventura vor (Und nein, wir bekommen dafür keine Vergünstigungen! Dies soll keine Werbeveranstaltung sein, natürlich können Sie auch einfach woanders buchen…)

Yoga Training im Retreat

Azulfit bietet die Möglichkeit zu mehrtägigen Retreats - auf Fuerteventura an zwei unterschiedlichen Orten: In Villaverde inmitten der Vulkanlandschaft und eher maritim in Corralejo. Es werden verschiedene Yoga- und Meditations-Kurse von erfahrenen Praktikern angeboten und auf individuelle Level angepasst. Auch das Essensangebot wird komplett auf die Kurse abgestimmt und besteht ausschließlich aus einer vegetarischen Küche. Die Retreats verfügen über verschiedene Räume: Im Außenbereich gibt es eine schöne Yoga-Terrasse mit Blick auf die Vulkane und das Meer. Die Innenräume mit ihren Holzböden sind hell, einladend und offen - sie bieten beste Möglichkeiten die eigene Yoga-Praxis zu vertiefen können. Außerhalb der Yoga-Sessions laden ein weitläufiger Garten mit einem großen Pool, einen Whirlpool sowie Liegestühlen und Hängematten zum Entspannen ein.

Yoga-Stunden im Studio

Ein anderes Konzept steht hinter den Yoga Studios. Diese eigenen sich eher für die, die ihre Yoga-Stunden im Urlaub fortsetzen wollen oder es einfach mal ausprobieren möchten. So bietet Namaste Yoga in Corralejo sowohl Einsteiger- als auch Fortgeschrittene-Kurse in einem schönen Ambiente. Egal ob Anfänger oder Profi, die Lehrer bieten eine breite Palette an inspirierenden Yoga- und Meditationskursen sowie Workshops für alle Lebenslagen und zur persönlichen Entwicklung. Die Sessions dauern in der Regel eine Stunde und lassen sich gut in den Urlaub integrieren. Diese lassen sich flexibel Vereinbaren und es gibt sogar die Möglichkeit eines Online-Kurses via Skype.