Tapas-Finca Tour zur Oliven, Käse und zur Ziegenfarm
Kulinarische Reise zu den Spezialitäten Fuerteventuras
Besuch von drei Fincas inklusive deutschsprachigem Reiseleiter und Führungen vor Ort
Käsefarm, Ziegenfarm, Olivenfarm
Kleingruppe mit max. 14 Teilnehmern inkl. Abholung
Familie & Kinder
Kultur & Historie
Entspannung
Action & Sport
59,00 € *

* Alle Preise inkl. 19% MwSt

Personenauswahl:

Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy ein.
Entdecken Sie die kulinarischen Highlights Fuerteventuras Die Küche auf Fuerteventura wird...mehr

"Tapas-Finca Tour zur Oliven, Käse und zur Ziegenfarm"

Entdecken Sie die kulinarischen Highlights Fuerteventuras

Die Küche auf Fuerteventura wird durch stark durch das besondere Klima und die Landschaft geprägt. Die geringen Niederschläge lassen nur wenige Anbaupflanzen zu. Dürre resistente Arten wie zum Beispiel Kaktusfeigen und Olivenbäume werden seit Jahrhunderten angebaut. Als Nutztiere bietet sich natürlich die Ziegenhaltung an, da diese vergleichsweise anspruchslos sind. Rund 50.000 Ziegen leben auf Fuerteventura - sprich auf 2 Einwohner der Insel kommt eine Ziege! Der Ausflug zu den Fincas der Insel, bietet die Möglichkeit, Fuerteventura einmal von einer ganz anderen Seite zu entdecken. Lernen Sie die Kultur der Einheimischen kennen und genießen sie die Köstlichkeiten. Hierzu besuchen wir zusammen drei Fincas im Hinterland der Insel. Hier lernen Sie alles über Land und Leute kennen. Am besten geht das - wie fast überall - in dem man einen Blick in Küche wirft. Auf den Fincas unternehmen wir kleinere Spaziergänge, um die Besonderheiten der Landschaft und dann auch die jeweiligen Spezialitäten der Farmen kennenzulernen.

Mojo Sauce, Gofio und Quesa de Cabra

Fuerteventura hat aus kulinarischer Sicht einige Besonderheiten zu bieten. Viele Besucher der Insel verpassen hier leider etwas, da die Hotelanlagen eher eine internationale Einheitskost anbieten. Zu den bekanntesten Spezialitäten der Insel gehören sicherlich die Kaktusfeige und die daraus hergestellten Marmelade. Sie haben möglicherweise auch schon von den berühmten "Mojo-Saucen" und "Papas Arrugadas" gehört. Dabei handelt es sich um Pellkartoffeln, die solange in Salzwasser gekocht werden, bis sich auf der Schale eine feine Salzkruste ablagert. Dazu werden dann die mehr oder weniger scharfen Mojo-Saucen gereicht. Lecker. Etwas unbekannter ist sicher Gofio. Dabei ist es das älteste Nahrungsmittel der Kanarischen Inseln und wurde schon von den Ureinwohner - den Guanchen - zubereitet. Im Gegensatz zum herkömmlichen Mehl, besteht es aus gerösteter Gerste und kann dann ohne Kochen oder Backen gegessen werden. Eigentlich als Reserve für schlechte Zeiten gedacht, ist es noch heute ein wichtiger Bestandteil traditioneller kanarischer Rezepte. Dazu wird es kalt oder warm und auch unter Einsatz anderer Getreidearten und einheimischen Olivenöl zu einem Brei, Pasten, Klößen oder Laib weiterverarbeiteten. Eine weitere, weit verbreitete Spezialität ist der Queso de cabra - der Ziegenkäse. Der beste Weg diese Köstlichkeiten zu entdecken, ist selber mal hinter die Kulissen zu schauen und rausfinden, wie die Inselspezialitäten gemacht werden!

Die drei Fincas auf einen Blick

Nach der Abholung im Hotel geht es auf in den Süden Fuerteventuras. Schon auf der Anreise bekommen Sie eine kurze Einführung zu Land und Leute und den Besonderheiten der Fincas. Auf der ersten Farm dreht sich dann auch schon alles um die Kaktusfrucht. Leo - in seinem vorherigen Leben ein Koch - baut auf seiner kleinen Farm die berühmt, berüchtigte “tuno indio” an. Berüchtigt vor allen Dingen, da die Feigen eine sehr stachelige Angelegenheit sind. Aber der Aufwand lohnt sich. Die Biester sind sehr gesund, da reich an Vitamin C und Mineralstoffe. Auf der rund 4 ha großen Farm finden sich verschiedene Kakteen, aus denen Leo und seine Frau fantastische Marmeladen und Säfte zaubern. Lernen Sie wie man die “gefährlichen” Kaktusfrüchte erntete und probieren Sie die Köstlichkeiten, die die beiden auf der Finca zubereiten. Auch die beliebten Mojo-Saucen stellen die beiden in Handarbeit her.

Die zweite Finca steht ganz im Zeichen der Olive. Rund 700 Olivenbäume hat Pepe auf seiner Farm. Hier können Sie verschiedene Olivenöle aus eigener, ökologischer Herstellung kosten. Sie erfahren alles über den Anbau. die Pflege der Pflanzen und Böden sowie über die Herstellung des Ölivenöls aus erster hand. Nebenbei baut Pepe auch noch etwas Wein an, den er zu köstlichen Likören weiterverarbeitet (und die selbstverständlich auch probiert werden dürfen!).

Das dritte kulinarische Highlight ist im Anschluss die Ziegenfarm in Juan Gopar. Betreiber Lorenzo stellt hier seinen Queso de cabra - den berühmten Ziegenkäse der Insel - vor. Im Jahr 2013 wurde er für den besten kanarischen Käse ausgezeichnet. Der Familienbetrieb produziert ganz traditionell den schmackhaften Ziegenkäse ausschließlich aus Ziegenmilch von Ziegen in Freilandhaltung. Außerdem erfahren Sie hier, was hinter der uralten Spezialität Gofio steckt. Vorab: Gofio und Ziegenkäse passen ausserordentlich gut zueinander!

Die Tapas Tour im Überblick

  • Fahrt zu drei Fincas im Süden der Insel
  • Verköstigung auf allen drei Fincas
  • 5,5-stündige Tour
  • Tour findet montags statt
  • deutschsprachiger Reiseleiter
  • Informationen zu Landwirtschaft und Spezialitäten aus erster Hand
  • Sonnencreme und Appetit mitbringen!

Philip's Fazit

Auf den Fincas Fuerteventuras wird noch viel selber angebaut, geerntet und gekocht. Alles mit regionalen Produkten und nach traditioneller Art. Das schmeckt man auch und deshalb sollte man sich die Köstlichkeiten Fuerteventuras auf keinen Fall entgehen lassen. 

Weiterführende Links zu "Tapas-Finca Tour zur Oliven, Käse und zur Ziegenfarm"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren...mehr
Kundenbewertungen für "Tapas-Finca Tour zur Oliven, Käse und zur Ziegenfarm"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommnen

Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen