Vom Inland, Fincas und dann doch lieber Lobos!

Die Hochsaison hat begonnen. Die meisten Deutschen, die ihren Jahresurlaub nicht im heimischen Garten verbringen wollen, werden sich nach Spanien aufmachen. Spanien ist und bleibt Urlaubsland Nr. 1. In den Spanien Urlaub geht es inzwischen meistens mit dem Flugzeug, nicht mit dem Auto. Eher auf eine Insel, als auf’s Festland. Am liebsten aber nach Mallorca. Dort soll es im Inland besonders schön sein. Ich hatte in Berlin mal einen Nachbarn, der schwärmte regelrecht von Mallorcas Inland. Ballermann, ach was! Volle Strände, wo denkst Du hin! Ins Inland auf eine Finca und dort am liebsten Englische Bücher im englischen Original lesen. Härry Potter, for instance.

Auf Fuerteventura hatte ich wiederum eine Nachbarin, die schwärmte von Ibiza. Techno Bübchen, Bäh! Hotelklötze, weit gefehlt! Wir lebten in Höhlen und drehten Zigaretten aus alten Zeitungen! (Plus Tabak, nehm ich an.) Das ist wohl gut 40 jahre her. Lange Rede kurzer Sinn: Solltest Du die Heimat verlassen, lieber Leser, liebe Leserin, so wirst Du rein statistisch gesehen mit hoher Wahrscheinlichkeit nach Spanien fahren, genauer nach Mallorca oder Ibiza, und dann auf jeden Fall ins Inland. Solltest Du allerdings eine Alternative suchen, dann solltest Du einmal über Fuerteventura nachdenken. Und Du musst auch nicht ins Inland und auch nicht auf/ in/ vor einer Finca hocken. Versprochen! Genieß lieber die Natur pur, denn auch wenn es auf Fuerteventura natürlich auch häßliche Hotels gibt, so ist der Anteil Natur zu Zivilisation hier sicherlich um ein vielfaches größer als in den erstgenannten leicht überlaufenden Inseln. Ein Beispiel gefällig?


Lobos. Die Insel, die sich erst spät von Fuerteventura abspaltete (genauer gesagt, wurde die Verbindung zwischen den beiden überspült, mehr dazu findest du hier) ist unbebaut, die Touristenbesuche werden von der Inselregierung stark reglementiert und der Blick auf Fuerteventuras Dünenlandschaft  ist atemberaubend. Die Insel ist ein Vogel- und Naturschutzgebiet und hat genau die richtige Größe, wenn man in der Juli/ August Nachmittagshitze sich in den Kopf gesetzt hat, mal ein wenig Wandern zu wollen. Sie ist nämlich ziemlich klein. In Verbindung mit der artenreichen Lagune auf dem kurzen Weg nach Lobos ist das ein ziemlich guter Tagesausflug. Es sei denn, du willst doch lieber im Inland in der Finca sitzen, dann könnten wir dir.. aber das ist eine andere Geschichte.