Der Fuerteventura Strand Guide - Teil 2

Hast Du unsere ersten Strandtipps schon durchgelesen? Du hast dich auch artig eingecremt und siehst nicht aus wie ein Hummer? - Dann bist du bereit für die schönsten Strände Fuerteventuras Teil 2! Diesmal wollen wir einen Strand in den Mittelpunkt stellen, der nicht nur Sonne und geile Wellen zu bieten hat, sondern mit der American Star Fuerteventura noch ein bisschen Abenteuer-Flair parat hält. Dieser ungewöhnliche Fuerteventura Ausflug erfordert etwas Planung vorab, belohnt dich aber mit einem unvergessbaren Erlebnis.

Der Playa de Garcey auf Fuerteventura

Wie eingangs beschrieben: Der Stand gilt als einer der schönsten Strände Fuerteventuras und ist durch seine abgelegene Lage nie crowded. Hast Du also Lust auf diese Fuerteventura Aktivität, dann solltest Du vorher ein geländefähigen Untersatz besorgen. Die einsame Bucht lässt sich nämlich nur über eine Schotter-Off-Road-Rallye-Piste erreichen. Sicher, der Mietwagen macht es auch, allerdings hast Du in den meisten Fällen unterschrieben, dass Du nur auf festen Pisten fährst. Deshalb möcht ich Dir nicht dazu raten (auch wenn es natürlich technisch kein Problem ist!)  Wenn du von der Straße von Pajara nach La Pared kommst musst du rechts abbiegen. Kommt keine mehr? - Dann bist du vorbei gefahren, aber keine Bange, die Abfahrt verpasst jeder, also in Ruhe wenden, wenn du von Süden kommst, und dann links rein.

Von der FV 605 im richtigen Moment abbiegen

Wenn Du dann die richtige Ausfahrt genommen hast und die Piste überstanden hast, kannst du deine Karre ohne Sorge vorm Strand stehen lassen - übrigens auch die Strände neben der Piste sind einen kurzen Foto-Stop wert. Also kurz die Flip-Flops gegen festes Schuhwerk getauscht, ein bisschen leicht geklettert und die Aussicht an den schönsten Stränden Fuerteventuras genießen.

Sobald du aus dem Auto raus bist erwartet dich eine krasse Kulisse und vielleicht der schönste Strand Fuerteventuras auf dieser Strecke. Die Bucht ist zwischen hohen Felsen eingebettet und der lange weiße Sandstrand liegt in seiner herrlichen Einsamkeit einladend vor dir. Bekannt als Shipwreck Fuerteventura lässt sich das Wrack der American Star vor der Küste erahnen. Bis vor einigen Jahren konnte man noch das ganze Schiff gut erkennen, doch leider hat der Zahn der Zeit nun große Teile des Wracks der American Star Fuerteventura verzehrt, sodass nur noch kleine Teile erkennbar sind.

Die Einsamkeit und atemberaubende Landschaft hat aber leider seinen Preis. Wer spontan Lust auf ein Eis, Sandwich oder ‘ne kühle Flasche Wasser hat, sucht vergebens nach ‘nem Kiosk oder einer Taverne an diesem Strand Fuerteventuras. Also vorm Trip zum Shipwreck Fuerteventura solltest du genug Verpflegung einpacken. Mein Tipp - zum Jeep gleich eine Kühlbox mieten und vorm Start ordentlich vollpacken!

Mit guter Planung und Vorbereitung - mal ehrlich du machst ein Tagestrip, geht also schnell - kannst du hier ein tollen Fuerteventura Ausflug erleben. Die Wellen sind gut, der Strand und das Wasser nie crowded und auch der Wind ist nicht so heftig wie beim Strand bei La Pared. Achtung: Verwechslungsgefahr Burning-Man. Im Sommer oder an Feiertagen kann es sein, dass Einheimische und Surfer einfach mal für eine oder mehrere Wochen ihre Camps auf dem Weg zum Strand aufbauen. Da kann es dann schonmal sein, dass es wie ein halbes Burning Man aussieht und Festival-Stimmung aufkommt. Die Spanier sind zwar zu Beginn eher weniger redselig - doch sehr nett und hilfsbereit.