BESUCHEN SIE UNSERE NEUE SEITE FÜR TENERIFFA AUSFLÜGE!
 

Ausflug zu den schönsten Leuchttürmen Fuerteventuras

Fuerteventura ist die zweitgrößte kanarische Insel, gelegen im Atlantischen Ozean. Als beliebtes Reiseziel vieler Urlauber ist sie aufgrund des milden Klimas ganzjährig belebt. Die Insel trägt nicht umsonst den Namen: “Insel des ewigen Frühlings”. Im Hochsommer wird es nie deutlich wärmer als 26 Grad und im Winter fallen die Temperaturen selten auf weniger als 16 Grad. Daher sind Ausflüge zu einer den schönsten Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras das ganze Jahr über möglich: Den Leuchttürmen der Insel. Sie finden Sie an verschiedensten Ecken der Insel, aber jeder ist auf seine Art besonders.



Faro de la Entallada bei Las Playitas

Der Faro de Entrallada ist ein sehr besonderer Leuchtturm. Dieses einzigartige Gebäude wurde 1953 von dem Architekten Carlos Alcon entworfen. Der Leuchtturm, der in der Gemeinde Tuineje, ca. 5 km von der Stadt Las Playitas befindet, besteht aus einem Turm und drei identischen Häusern. Der Turm ist vergleichsweise kurz. Das liegt daran, dass er sich auf einem Berg befindet. Während Sie diese tolle Architektur bestaunen, stehen Sie ohnehin auf einer 200 Meter hohen Klippe. Von hier aus haben Sie eine der besten Aussichten ganz Fuerteventuras. Den Faro de la Entallada erreichen Sie mit einem Mietwagen über eine schmale, kurvenreiche Straße von Las Playitas aus. Hier einen Zwischenstopp einzulegen, ist auf jeden Fall keine falsche Idee! Am Lavastrand können Sie sich kurz erfrischen oder in einem der zahlreichen Restaurants frisch gefangenen Fisch mit Blick aufs Meer genießen. 


Leuchtturm von El Cotillo

An der Nordwestküste von Fuerteventura in dem kleinen Ort El Cotillo steht ein, oder besser gesagt drei Leuchtürme. Zusammen tragen sie den Namen Faro el Toston. Klingt Kurios? Ist es auch! Ende des Achtzehnten Jahrhunderts wurde der erste Turm gebaut. Dieser war aber nur sechs Meter hoch, so dass es für den Schiffsverkehr und die Fischer quasi unmöglich war, ihn zu sehen. Daraufhin wurde ca. 60 Jahre später ein weiterer ca. 15 Meter hoher Turm gleich nebenan erbaut. Weitere 35 Jahre wurde dieser auch zu kurz und es folge dann der dritte und letzte Turm. Dieser Turm erreicht eine Höhe von knapp 38 Metern. Er erstrahlt in Leuchtturm typischen rot-weißen Anstrich. Auch hier können Sie auf einen atemberaubenden Ausblick gefasst machen. Tagsüber können Sie den Surfern an einen der besten Surfspots Fuerteventuras beim Wellenreiten zugucken und abends dann den Sonnenuntergang in vollen Zügen genießen. El Cotillo selbst erreichen Sie sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, als auch mit dem Mietwagen über die Schnellstraße. Von dort ist der Leuchtturm fußläufig zu erreichen.

Der Faro de Morro Jable

Der Leuchtturm von Morro Jable befindet sich im Süden Fuerteventuras und liegt am Playa del Matorral, mitten in einem Naturschutzgebiet. Seinen Name verdankt er dem nächst gelegenem Hafen an der Südküste der Insel „Morro Jable“. Der Leuchtturm befindet sich mitten in einem Naturschutzgebiet, umgeben von Salzwiesen. Diese bilden sich durch Überschwemmungen, da bei Flut das Gebiet um den Leuchtturm herum ab und zu unter Wasser steht. Zu erreichen ist der Leuchtturm sehr unkompliziert sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmittel, als auch mit dem Mietwagen. Es gibt zahlreiche Parkplätze direkt angrenzend an die Salzwiesen und über einen Holzsteg gelangen Sie direkt an den angrenzenden feinen paradiesischen Sandstrand. Hier können Sie es sich auch an einer der Strandbars gemütlich machen; sogar für öffentliche Duschen und sehr saubere Toiletten ist gesorgt. 


Mein Fazit: 

Zweifelsfrei ist jeder der drei Leuchttürme Fuerteventuras ein Attraktion für sich und einen Besuch wert. Bei dem Faro de Tostón in El Cotillo sollten Sie direkt mehr Zeit einplanen. Nicht nur wegen seiner außergewöhnlichen Geschichte und seinen Türmen in verschiedensten Formen, sondern auch wegen des umliegenden Ortes und des Strands. An dem endlos langen Sandstrand kann gesurft oder gebadet werden und das schöne Örtchen El Cotillo sorgt für bestes Fischerflair. Hier finden sie neben Fischrestaurants auch einige der besten Tapas-Bars und kleine lokale Shopping Läden.