Fuerteventura bietet mehr als nur Strandurlaub. Das wilde Inselinnere will entdeckt werden und kristallklares Wasser bietet perfekte Bedingungen für unterschiedlichste Wassersportaktivitäten. Und das ganze bei bis zu 3.000 Sonnenstunden pro Jahr. Erfahren Sie hier alles über Fuerteventura auf einen Blick.
Die Pflanzenwelt auf Fuerteventura wird durch die geringen Niederschläge geprägt. Nur Experten können hier wachsen. Fällt dann im Winter doch mal mehr Regen, blüht es aber sogar in der kargen Landschaft üppig.
Fuerteventura hält eine Menge Seemannsgarn bereit. Mit Abstand die meisten Legenden drehen sich dabei um Piraten. Was ist dran an den Geschichten um die Freibeuter im Atlantik? Alles Lug und Trug?
Obwohl die Tierwelt auf Fuerteventura auf den ersten Blick eher überschaubar ist, bietet sie einige Überraschungen. Von Kragentrappe über Schmutzgeier bis hin zur Spitzmaus finden sich seltene, bedrohte und auch komische Vögel- Von der unendlichen Artenvielfalt unter Wasser einmal ganz abgesehen.
Auf Fuerteventura sind Mietwagen günstig. Allerdings erreichen Sie viele Strände nur über Schotterwege. Nur teure Allrad Mietwagen sind auf Fuerteventura auf unbefestigten Straßen zulässig. Lesen Sie hier unseren Reisetipp für die Mietwagen Anmietung auf Fuerteventura.
Der Strand ist vielleicht einer der schönsten Strände Fuerteventuras, durch seine abgelegene Lage sicherlich einer der leersten. Wenn Sie den Husaren-Ritt über die Buckelpiste nicht scheuen, dann schnappen Sie sich am besten einen geländefähigen Untersatz und verlassen die FV 605 in Richtung Norden.
Den ersten Ort den wir ansteuern ist Fuerteventura Betancuria. Der über 600 Jahre alte Ort, war die erste offizielle Inselhauptstadt und wurde erst im 19 Jahrhundert durch Puerto del Rosario abgelöst. Lesen Sie hier alles über den Ort, der Fuerteventuras Geschichte lebendig werden lässt.
Ab in den Süden, Holiday are nice, die schönste Zeit des Jahres. Oder in einem Wort: Ab nach Spanien. Die letzte Frage die bleibt: Eher auf eine Insel oder eher auf's Festland? Am liebsten aber nach Mallorca. Oder war's Ibiza? Oder Lobos? Eine kleine Geschichte über Spanien-Urlaube. Und Lobos!
Strand - der Inbegriff von Sommerurlaub. Sonne, Wasser und Sand wie Feenstaub. Mehr braucht man eigentlich nicht für einen gelungenen Urlaubstag. Naja vielleicht noch ein kühles Bier oder ein erfrischenden Kokos-Drink, je nach Belieben. Auf Fuerteventura dominiert zum Glück das Naturerlebnis den Strandtag. Lesen Sie hier den ersten Teil unseres großen Fuerteventura Strandguide.
Yedi-Ritter in Jandia? Auf die Invasion der Touristen folgt die Invasion der Sternenkrieger? Warum nicht! Zumindest sind im Mai 2017 in einigen Foren verwackelte Bilder von Star-Wars-Protagonisten auf Fuerteventura aufgetaucht.
Über 70 Tage benötigte Christopher Kolumbus und seine Crew von den Kanarischen Inseln nach Amerika. Dabei waren Kurs und Ziel der Expedition alles andere als klar.
Auf den ersten Blick wird einem die Einzigartigkeit der Unterwasserwelt Fuerteventuras gar nicht klar. Spätestens aber wenn man im Hafen von Morro Jable Berichte zu Delfin-Sichtungen hört oder aufgeregte Schnorchler von der Unterwasserwelt vor Los Lobos schwärmen, weiss man warum ein Ausflug in die Unterwasserwelt Fuerteventuras zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Insel zählt.
Hierher gelangt man nur auf Schotterpisten, die sich an aufgegeben Farmen und ausgetrockneten Flussbetten vorbeischlängeln. Auf dem Weg zum Punta de Jandia wächst das Gefühl von Abenteuer, Entdeckerdrang und Freiheit.
Zwei Wochen nur am Strand rumhängen und einfach mal nix tun. Eine traumhafte Vorstellung für einen Urlaub auf Fuerteventura. Lesen Sie hier Reisetipps für Familie-Aktivitäten im Fuerteventura Urlaub für den Fall, dass seitens Ihrer Kinder irgendwann einmal die Frage auftaucht: Papa, was machen wir heute?
2 von 2